Fortbildungen für Lehrkräfte

7.9.2022: Kompendium Chemische Schulexperimente & Gefährdungsbeurteilungen mit DEGINTU

Ausgebucht! Sie können sich gern unten in die Warteliste eintragen.
Informationen

Datum: Mittwoch, 07.09.2022

Uhrzeit: 9:15 – 15:30 Uhr

Zielgruppe:
Lehrkräfte des Faches Chemie (Sekundarstufe I und II), die ihre Experimentierkompetenzen auffrischen und neue Impulse für Schulversuche haben möchten.

Inhalte:
Im ersten Teil der Fortbildung stellen wir die Datenbank DEGINTU der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung vor mit ihren Funktionen Gefahrstoffdatenbank, Chemikalienverwaltung und Versuchsdatenbank mit interaktiver Gefährdungsbeurteilung. Dabei liegt der Fokus auf der Erstellung von Versuchsanleitungen und Gefährdungsbeurteilungen. Im zweiten Teil stellen wir ausgewählte Experimente aus unserem Praktikum chemische Schulexperimente zum Selbstdurchführen im Labor bereit, wie z.B.

  • Das Entzünden eines stöchiometrischen Knallgasgemisches
  • NaCl-Synthese aus den Elementen
  • Aber auch einfache und effiziente Schülerversuche

Sie können bei Anmerkungen/Kommentare Wünsche für Experimente angeben. Wir versuchen diese nach unseren Möglichkeiten bei der Planung zu berücksichtigen.

Anmeldung (WARTELISTE)


    08.11.2022 bzw. 24.11.2022: leARn Chemistry – Augmented Reality mit dem anwenderfreundlichen Tool blippAR für den Chemieunterricht gestalten

    Informationen

    Datum: Dienstag, 08.11.2022 ODER Donnerstag, 24.11.2022

    Uhrzeit: 11:00 - 17:00 Uhr

    Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung  in der Universität Potsdam am Standort Golm geplant.

    Durch Augmented Reality (AR) können reale Medien (Arbeitsblätter, Buchseiten oder Gegenstände) durch digitale Elemente (z.B. 3D-Visualisierungen, Symbole, Animationen...) erweitert (augmentiert) werden. Für den eigenen Unterricht lassen sich solche AR-Elemente mit der anwenderfreundlichen App blippAR ohne Programmiervorkenntnisse erstellen.

    Die Teilnehmer*innen erhalten neben der Einführung in das Autorentool blippAR auch Hinweise wie Sie AR-Lehr-Lernmaterialien gezielt für den Chemieunterricht erstellen können.

    Hierbei werden vor allem Modelle und chemische Prozesse für den Chemieunterricht in den Fokus genommen.

    Die Fortbildung ist als praxisnaher Workshop angedacht, so werden die teilnehmenden Lehrkräfte mit Unterstützung durch das Fortbildungsteam Ihre ersten AR Lehr-Lernmaterialien für den Chemieunterricht bereits selbst gestalten. Zudem soll es die Möglichkeit geben, dass die Teilnehmenden Ihre erstellten Lehr-Lernprodukte untereinander austauschen können und die AR-Elemente, sogenannten „Blipps“, freigeschaltet werden.

    Freiwilliges Angebot im Anschluss an dieser Fortbildung:

    Im Rahmen des geförderten Projektes VReiraum bieten wir interessierten Lehrkräften aus der Fortbildung die Möglichkeit an, in einem Tandem mit einem Masterstudierenden des Lehramts Chemie eine umfangreichere Idee für ein AR-Lern-Lehrmaterial gezielt für den eigenen Unterricht umzusetzen. Ziel ist es hierbei, dass sowohl die Lehrkraft als auch der/die Studierende im Wintersemester 2022/2023 von dieser Kooperation profitieren (vgl. Abb. unten).

    Bei Fragen können Sie sich gerne an die Dozentin Anja Tschiersch anja.tschiersch@uni-potsdam.de wenden.

    Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

    Anmeldung